Rückverbindende Selbst-Entwicklung

mit Pferden, in der Natur, in der Gesellschaft

Pferde: Ein sanfter Weg zu innerer Klarheit, Präsenz und sensibler Kraft

Taktlos offen, doch außerordentlich humorvoll, decken Pferde selbst die kleinsten Unstimmigkeiten in unserem Verhalten auf. Was liegt also näher, als sie zu unseren vierbeinigen Begleitern auf dem inneren Pfad der Selbst-Entfaltung zu machen? Unmerklich elegant bringen uns die Pferde ins Hier und Jetzt. Sie konfrontieren uns einfühlsam aber kompromisslos mit uns selbst und zeigen uns auf liebevolle Weise, wie wir klar sein, Grenzen ziehen und dabei offen und verbunden bleiben können. Natürlich gehaltene Pferde können für uns ein Symbol sein für innere Kraft und Präsenz. Gleichzeitig lehren sie uns Hingabe und Offenheit. Der Umgang mit ihnen bringt uns zurück zu unserer eigenen Natur, zu unseren Wurzeln.

 

Natur & ganzheitliche Ökologie: wie wir aktive Mitgestalter einer langfristig lebensunterstützenden Gesellschaft werden

Ganzheitliche Ökologie in Zeiten des großen Wandels: Die Arbeit, die wieder verbindet nach Joanna Macy, Ph.D. Eco Philosopher

In Zeiten tiefgreifebnder Veränderungen auf nahezu allen Ebenen unseres Seins erkennen immer mehr Menschen die Notwendigkeit, veraltete, disfunktionale Paradigmen durch langfristig lebenserhaltende zu ersetzen. Die Theorie lebender Systeme wie neueste Erkenntnisse aus der Wissenschaft belegen auch auf kognitiver Ebene, dass wir alle vebunden sind und der Mensch ein Teil im großen System ist ...